Schenken Sie ein Lachen!

Die Träger

Verantwortlich für das Projekt sind der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) und das Kirchliche Jugendbüro Altötting. mehr Informationen

Die Entstehung

Der BDKJ Kreisverband Altötting rief das Projekt ins Leben um etwas für die Kinder und Jugendlichen vor Ort zu machen. mehr Informationen

Der Clown

Mit fundierter Ausbildung und viel Feingefühl im Gepäck bringt er ein Lachen zu den jungen Patienten im Krankenhaus. mehr Informationen

Die Wirkung

Lachen fördert erwiesenermaßen den Heilungsprozess, da es die Selbstheilungskräfte mobilisiert und Körper und Geist stärkt. mehr Informationen

Die Finanzierung

Ihre Spenden werden zu 100 % für die Clown-Besuche verwendet, den Verwaltungsaufwand übernehmen die Träger. mehr Informationen

Presse

Auch in der Zeitung taucht unser Clown auf. Hier finden Sie aktuelle Berichte über unsere öffentlichen Aktivitäten und Spendenübergaben. mehr Informationen

- - - NEUIGKEITEN - - -


Wir melden uns mit einer echten Herzensangelegenheit bei euch:

Die dm-Aktion „Herz zeigen!“ startet am 14. September – und wir sind als Spendenpartner mit dabei!

Bei der Aktion stellt jeder dm-Markt in der Woche des bürgerschaftlichen Engagements (14. bis 22. September) in Deutschland zwei Spendenpartner vor. Der dm-Markt in Burghausen hat hierfür unter anderem das „mia san clown“-Projekt ausgewählt.

In der Filiale in der Marktler Straße 19 in Burghausen kann man uns nun per Einwurf eines Herzes unterstützen.

Wir freuen uns über jedes Herz das wir erobern können! ;-)

Mehr Informationen zur Aktion gibt es unter: www.helferherzen.de

- - - NEUIGKEITEN - - -



Das passiert mit Ihrer Spende

Mein Team und ich sind froh und dankbar, dass der BDKJ sein „mia san clown“-Projekt an unser Krankenhaus gebracht hat.

Es ergänzt unsere medizinische Versorgung und trägt zum Gesundwerden bei! Ich hoffe auf viele Unterstützer und Spender für das Projekt, sodass wir - und insbesondere unsere kleinen Patienten - uns auch in Zukunft auf die Besuche eines Clown-Doktors freuen können.
Dr. med. Stefan Vlaho
Chefarzt, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Neuropädiater
Kreiskrankenhaus Altötting

So kommt es an

Wenn man nach einer Clown-Visite ins Zimmer kommt, sind die Kinder plötzlich viel gelöster, fröhlicher oder
einfach entspannter.
Krankenschwester
Nach der ersten Diagnose waren wir am Boden zerstört – Jojo hat dazu beigetragen, dass wir neuen Mut fanden!
Mutter einer Patientin
Humor hilft immer – Kindern, Eltern und uns Angestellten!
Krankenschwester
Der Jojo ist so tollpatschig - ihm pressiert´s auch nie.
Johanna, 10 Jahre, Patientin
Schön, wenn man die Kinder lachen hört - sie erzählen auch immer wieder von ihren Begegnungen mit dem Jojo!
Krankenschwester
Am Mittwoch kommt der Jojo immer.
Elisabeth, 9 Jahre, Patientin
Jojo hat ein Luftballontier mit mir gemacht. Das war lustig!
Ghazal, Patientin, 9 Jahre

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

mia san clown Doktoren - BDKJ
Unsere Unterstützer sind die Mitgliedsverbände des BDKJ:
CAJ, DJK, DPSG, KjG, J-GCL, KLJB, Kolping Jugend, KSJ, sowie Ministranten/innen- und Pfarreigruppen